Biografie

         Biografie: Anton de Buhr "Toni"

Home

 

         Biografie von Anton de Buhr

Zuerst möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Aufnahme bei euch bedanken und mich selbstverständlich so gut wie möglich vorstellen.

1945 bin ich als kleiner Anton in eine Seefahrer Familie geboren und aufgenommen worden. Natürlich bin ich dem Wunsch und meiner Bestimmung ein Seemann zu werden nachgekommen. Als es dann endlich soweit war und ich das passende Alter erreicht hatte ging es an Bord. Schon im zarten Alter von 26 Jahren durfte man mich Kapitän nennen. 55 Jahre blieb ich dem Meer treu und nannte es meine Heimat. Dadurch kenne ich viele Häfen dieser Welt wie meine Westentasche. An Bord wussten alle, wenn der Toni singt ist alles bestens. Schon dort wurde meine Leidenschaft zur Musik erkannt.

Zu Hause nennt mich meine Frau liebevoll "mein singender Seebär". Und seitdem ich auf  Rente bin, lebe ich nach dem Motto wie vom Duo Leuchtfeuer besungen "Rentner werden ist nicht schwer, Rentner sein dagegen sehr".

Meinen Ausgleich fand ich im Shantychor. Doch wie es der Zufall so wollte erfuhr ich, dass die älteste Boygroup Ostfrieslands einen neuen Mann braucht um das Duo weiterleben  zu lassen. Da war meine Entscheidung gefallen. Nun musste ich nur noch Georg davon überzeugen, aber das war zu unserer aller Erleichterung ein Klacks. Die Liebe zu der Musik hat uns auf Anhieb zusammen geschweißt und die Sympathie war ab der ersten Minute vorhanden. So konnten die Vorbereitungen beginnen.

Das Duo ist neu besetzt und ich der glücklichste Rentner auf der Welt. Der Hinweis "älteste Boygroup" kann somit weiterhin bestehen bleiben.

Seit dem 04.03.2018 kennt jeder von euch das Ergebnis. Man, was war ich aufgeregt. Ein rüstiger und im Herzen jung gebliebener Seefahrer erfreut Musikfreunde und die Fans als ein Teil vom Duo Leuchtfeuer.

Mit eurer Unterstützung und der Hoffnung, dass Ihr mir am Anfang die kleinen Fehler nicht krumm nehmen werdet, freue ich mich riesig auf die nächsten gemeinsamen Jahre.

Bitte verzeiht mir die Nervosität vor den Auftritten, sie wird wahrscheinlich immer bleiben... Ein Traum ist wahr geworden.

Achja, was ich noch sagen wollte. Wenn man mich mit dem Namen "Toni" ruft, dann reagiere ich auch. ;-)

Auf eine tolle Zukunft mit vielen musikalischen Momenten und sehr viel Spaß.

Euer Toni

 

 

nach oben